lichtlos - powered by RE-agieren

Ablauf des Retreats bei RE-agieren

Wie funktioniert so ein Retreat im Dunklen?

Ein Retreat (Zurückziehen) ist die Zeit in der Dunkelheit und Stille, in der wir Klarheit und Heilung in unser Leben bringen. Es ist deine Gelegenheit, mit deinen inneren Quellen von intuitivem Wissen in Kontakt zu treten. Es ist deine Chance mit Dir selbst eins zu sein, und der Heilung Raum zu geben, die daraus entsteht, mit dir selbst ohne Ablenkung allein zu sein. Doch kannst du auch jederzeit zu uns in die Gruppe kommen. Wir sind immer für dich da.

In einem Retreat können wir uns direkt an unser EINSSEIN erinnern und es erfahren, das wirkliche Einssein mit dem Ganzen. Die Bewusste Erfahrung dieses Einsseins ist die Quelle aller Heilung.

Ein Retreat in der Dunkelheit kann sehr hilfreich sein in Zeiten, in denen wir Heilung brauchen. In Zeiten von Krisen, Trauer oder Veränderungen, als eine Zeit, neue Klarheit über unser Leben und unseren Weg zu finden, oder als eine Zeit tiefer Ruhe und Entspannung.

Wir begleiten diesen Prozess mit individueller Unterstützung für das, was geschieht und was du für deine Heilung oder Erkenntnisse brauchst.

Wir führen dich bei Bedarf und du kannst gerne in unserer Nähe sein, wenn du es brauchst. Der Gruppenraum steht dafür bereit. Doch auch der Rückzug ist dir jederzeit gestattet um dein EINSSEIN zu erleben.

Der Weg nach innen ...

Die Idee dieses Dunkel-Retreats ist die, dass du zu dir findest, eins bist. Dies ist ein Weg, dich auf deine innere Quellen (deine Intuition) von Klarheit zu besinnen, ein Weg von Heilung und Liebe.

Was gibt es alles NICHT in dieser Dunkelheit?

  • natürlich kein Licht
  • auch keine Kerze oder Taschenlampe
  • auch keine Uhr die leuchtet
  • natürlich durchgehend kein Handy
  • auch kein Radio und kein TV
  • kein Wecker und auch kein MP3-Player
  • also wirklich nichts was leuchtet oder Töne macht


Was kannst du mitnehmen?

  • Deine Kuscheldecke
  • Sonstige Utensilien die du gerne an/bei dir hast
  • Ev. ein analoges Diktiergerät (welches nicht leuchtet)
  • was zu schreiben (ist schwierig im Dunklen)


Wichtige Details für dieses Dunkel-Retreat

Anreise:
Du reist bis 2 Stunden vor Beginn an und beziehst dein Einzel-Zimmer. Die Fenster deines Zimmers sind dicht abgeklebt und lassen kein Licht mehr rein. Du ordnest deine benötigten Utensilien und prägst dir dein Zimmer ein. Denn in Kürze werden wir das Licht ausschalten.

Gemeinsames Essen:
Wir beginnen mit einem gesunden Essen und bei einem gemütlichen Dialog stimmen wir uns auf das Vorhaben ein.

Gemeinsamer Waldspaziergang:
Bei diesem Waldspaziergang werden wir zum ersten Mal zu unserer Mitte finden und den Dialog beenden. In Stille werden wir den Wald erkunden.

Rückkehr ins Seminarhaus:
Gemeinsam kehren wir zurück ins Seminarhaus. Du hast nun die Möglichkeit die nächste viertel Stunde noch bei Licht die nötigen Dinge zu erledigen. Danach drehst du das Licht in deinem Zimmer ab und kommst zu uns in den Gruppenraum. Die nächste Stunde werden wir den Dialog in der Stille genießen. Anschließend begibst du dich in dein Zimmer und bereitest dich für die Nachtruhe vor. Es ist deine Aufgabe still und leise zu sein. Achtsamkeit und Respekt in der Dunkelheit schafft eine Stille für alle. Denn jedes Geräusch kann den Energiefluß stören.

Morgenritual um 06:00
Du wirst von uns geweckt und darfst dich dem "Salzritual" erfreuen. Du wirst etwa 2 Liter Salzwasser trinken um deinen Darm zu entleeren. Nach etwa 2-3 Stunden wirst du dich sehr leicht und frei fühlen. Danach finden wir uns wieder im Gruppenraum ein. Deine nächsten Aufgaben werden dich hier erwarten. (WICHTIG - Das Salzritual für die Reinigung ist keine Pflicht sondern eine Empfehlung. Wenn du bedenken hast, lass uns darüber sprechen.)

Danach folgen diverse Rituale, Zeiten in der Stille, Rückzug, Meditationen, Einzelgespräche ...

Während dieser Zeit gibt es in keinem Raum Licht. Alle Fenster und Balkontüren sind vollkommen verdunkelt und bleiben auch geschlossen. Damit Frischluft in den Wohnbereich kommt wird es am Abend ein "Zentrales Lüften" geben. In dieser Zeit werden die Trainer erforderliche Maßnahmen ergreifen, dass überall frische Luft rein kommt.

Am letzten Tag:
Werden wir dich zum geplanten Zeitpunkt "ans Licht" bringen. Dabei führen wir dich mit verbundenen Augen in die Natur wo du wieder zurück ins "Hier und Jetzt" kommst.

Anschließend das "Willkommens-Essen":
Danach werden wir gemeinsam eine sehr magenschonende Kost zu uns nehmen und die Rückkehr feiern. Gemeinsame Gespräche runden diese tiefe Erfahrung ab.


WICHTIG:
In den Tagen der Dunkelheit wird es in den Räumen kein Licht geben. Zur nötigsten Reserve wird für jeden Teilnehmer eine Taschenlampe zur Verfügung gestellt. Diese befindet sich neben dem Bett und ist NUR für Notfälle. Denn jeder noch so kleine Lichtstrahl verhindert die tiefen Seelenerfahrungen in dieser Zeit. Wenn du dich nicht wohl fühlst werden wir ein Gespräch führen und erst dann, wenn wir alles genau besprochen haben, einen Abbruch deines Retreats vornehmen. Wir sorgen dann dafür, dass du wieder so ans Tageslicht kommst, wie es für dich angenehm ist und wie auch gewährleistet wird, dass die anderen Teilnehmer dadurch nicht gestört werden.

Hier gehts weiter zu den TERMINEN.